Blog

Konzepte effizient erstellen

Tipps für den Start der Konzeptarbeit

Wie erstelle ich Konzepte effizient? Diese geseufzte Frage höre ich immer wieder in meinen Trainings. Der Schreibtisch ist voll, die Mailbox blinkt hektisch und die To do Liste umfasst mittlerweile mehrere Seiten. Und dann kommt auch noch der Auftrag ein Konzept zu erstellen dazu…

Die Nachricht, die Sie vielleicht nicht lesen mögen, nun gleich vorneweg: Konzeptentwicklung braucht ungeteilte Aufmerksamkeit und Zeit. Auch wenn Sie zunächst denken „Ich mach mal schnell…“. Klären Sie also zunächst die Prioritäten und den Auftrag. Manche Themen relativieren sich so recht schnell.

Sollten sich nun alle Beteiligten über die Bedeutung der anliegenden Aufgaben verständigt haben, können Sie loslegen. Nehmen Sie Ihren Terminkalender und reservieren Sie Termine für sich und Ihr Konzept!

Wie bitte? Ich soll einen Termin mit mir selbst machen, werden sie sich vielleicht fragen? Ja, denn die effiziente konzeptionelle Aufbereitung eines Themas beinhaltet viele und unterschiedliche Tätigkeiten braucht ein gutes Zeitmanagement. Manche dieser Aktivitäten können Sie selbst leisten (Achtung: Zeit einplanen!), während Sie bei anderen Tätigkeiten auf Informationen, Zuarbeiten oder Entscheidungen Dritter angewiesen sind (Achtung: Pufferzeit einplanen!). Meist wird der benötigte Zeitaufwand stark unterschätzt, weil nicht „auf die Schnelle“ die Gesamtheit der einzelnen Aktivitäten überblickt wird. Außerdem will in der Regel der „ganz normale Job“ weiterhin in gleicher Qualität bewältigt werden. Dann kollidiert „schnell mal“ die Konzeptarbeit mit den Anforderungen des Alltags.

Nehmen Sie sich also die Zeit für eine realistische Zeitplanung. Zerlegen Sie das Paket „Konzeptarbeit“ in einzelne Bestandteile (z.B. in seine Phasen, siehe Blogartikel „Das große Unbehagen vor dem weißen Blatt Papier oder wie erstelle ich ein Konzept“). Nehmen Sie nun Sie Zeitschätzungen für die einzelnen Phasen vor. Meistens dauern die Dinge so lange, wie wir Ihnen Zeit geben. So zeigt die Erfahrung und lehrt eine alte Zeitmanagementweisheit. Indem Sie die Zeitaufwände festlegen, grenzen Sie diese schon einmal ein. Reservieren Sie nun entsprechende Termine in Ihrem Terminkalender. Sie werden dadurch Ihre Zeit effizienter planen können und überhaupt erst verbindliche Terminzusagen vornehmen können.

 

 

joomla template 1.6